"They named a brandy after Napoleon, they made a herring out of Bismarck,and Hitler is going to end up as a piece of cheese."

 

 

SU 1929, R: Grigoriy Aleksandrow, Sergej Eisenstein mit Marfa Lapkina, M. Ivanin, Konstantin Vasilyev, 121 Min OmU

Sa, 31.8. 18:00 an der Orgel Live Nikolai Geršak, Eintritt gratis!
SA 7.09. 18:00 An der Orgel Live Anna Vavilkina, Eintritt gratis!

Nach dem Tod ihres Vaters bleibt der jungen Bäuerin Marfa ein kümmerliches Erbe in Form einer einzigen Kuh und eines kümmerlichen Stückchens Land. Nachdem sie einen reichen Kulaken um vergeblich um Hilfe gebeten hat, wird sie zur Revolutionärin, die für diene Ideale des Kommunismus kämpft und mit Gleichgesinnten eine Kolchose gründet. Entstanden im Auftrag des Sowjetstaates wirbt der Film für die Bodenreform und Zwangskollektivierung – denen unter Stalin Millionen von Bauern zum Opfer fielen.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.