"They named a brandy after Napoleon, they made a herring out of Bismarck,and Hitler is going to end up as a piece of cheese."

 

 

GB 1929 R: Ewald André Dupont, mit Gilda Gray, Anna May Wong, Jameson Thomas, 92 Min OF
Fr, 30.8. 21:45 Live am Klavier Ekkehard Wölk, Eintritt gratis!
Mo, 2.9. 17:30 Live am Klavier Leonid Nemirovski, Eintritt gratis!

Die beiden Solotänzer Mabel und Vic sind die Hauptattraktion im Londoner Picadilly Club. Vic begehrt seine Kollegin, doch sie lässt ihn abblitzen, weil sie sich in Valentine Wilmot, den Clubbesitzer verliebt hat. Dann beschwert sich eines Abends ein Gast lautstark über einen unsauberen Teller und stört damit die Vorstellung. Willmore will sein Küchenpersonal zur Rede stellen und findet eine der Spülerinnen, die außerordentlich vollendet auf dem Tisch tanzt. Er feuert die Chinesin, ebenso wie Victor. Doch dann zwingen ihn überraschende Umstände dazu, seine Entscheidung zu überdenken. E.A. Dupont, der Regisseur von „Varieté“ (1925) schuf mit „Picadilly“ einen Meilenstein des britischen Stummfilms.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.