IndoGerman Filmweek: Berlin-Premiere Berlin to Bombay & Animationsfilmprogramm:

Kandittund!, Indien 2021, R: Adithi Krishnadas, Suresh Eriyat, 12 Min, OmeU

Fisherwoman and Tuk Tuk, Indien 2015, R: Suresh Eriyat, 15 Min, OmeU

Berlin to Bombay, Indien 2020, Berlin-Premiere, R: Marco Hülser, Daniel Popat, 51 Min, OmeU (Deutsch)

in Anwesenheit der Filmemacher
Der unglückliche und erfolglose deutsche Schauspieler Abu Chaka Khan mit indischen Wurzeln sieht für sich keine Perspektive jenseits von Klischee-Rollen in der deutschen Filmindustrie.

Also beschließt er, nach Bombay zu gehen, um ein Bollywood-Star zu werden mit Shah Rukh Khan als seinem großen Vorbild.

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!

Abu ist schließlich bewaffnet mit einem unerschütterlichen Glauben an sich selbst, also versucht er sein Glück.

Doch ist der Durchbruch in der Film-Metropole Mumbai leichter und wird ihm dort tatsächlich der rote Teppich ausgerollt?

Dieses humorvolle Mockumentary konnte bereits die Herzen der Festivalbesucher in Stuttgart erobern und wird nun als Berlinpremiere zu sehen sein.

Der Film läuft zusammen mit zwei preisgekrönten komödiantischen Animationsfilmen des STUDIO EEKSAURUS mit dem Titel Fisherwoman and Tuk Tuk, sowie der Europapremiere von Kandittundu

TITEL
DATUM
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.