"They named a brandy after Napoleon, they made a herring out of Bismarck,and Hitler is going to end up as a piece of cheese."

 

 

Volksvertreter, D 2022, R: Andreas Wilcke, 94 Min, OmeU. PREMIERE in Anwesenheit des Regisseurs. Am 27.5.

"backstage" bei der AfD. Man denkt es sind Schauspieler, aber es ist die ungeschminkte Realität.

Der neue Film von Andreas Wilcke - Der Regisseur von "Die Stadt als Beute".

PRESSE:

"SPIEGEL-ONLINE":    AfD-Dokumentation »Volksvertreter« »Ich will das noch mal sehen, bis ich ausflippe«

Berliner Zeitung;„Volksvertreter“: Ein Film, den die AfD nicht noch einmal zulassen würde

"Die daraus montierte Studie verdichtet sich gelegentlich mit realsatirischem Furor zu einer Parade der Eitelkeiten"  =>  filmdienst.de/

& Doku "Volksvertreter": Hinter der Wahrheit =>  abendzeitung-münchen.de/kultur/

& 3 Filmtipps DOK.fest München 2022. Darunter Volksvertreter:  HIER

Über den Zeitraum von 3 Jahren begleitet der Film 4 Bundestagspolitiker der AFD im Bundestag und in ihren Wahlkreisen.

Dabei gewähren diese dem Filmemacher einen ungewöhnlichen nahen Einblick in ihre Arbeitsprozesse.
Wir sehen sie beim Strategien schmieden, Texte verfassen, beim Kontakt mit den Bürgern am Stammtisch oder über die sozialen Medien, für die sie permanent Content erstellen.

 

ENG

Over a period of three years, the film accompanies four AFD politicians in the Bundestag and in their constituencies.
They give the filmmaker an unusually close insight into their work processes.
We see them forging strategies, writing texts, in contact with the citizens at the regulars' table or via the social media, for which they constantly create content.

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.