"They named a brandy after Napoleon, they made a herring out of Bismarck,and Hitler is going to end up as a piece of cheese."

 

 

100 Jahre StummfilmLiveFestival: Kohlhiesels Töchter, D 1920, R: Ernst Lubitsch mit Henny Porten, Emil Jannings, Gustav von Wangenheim, Jakob Tiedtke, 63 Min, Englisch Zwischentiteln, English Titles

Free Admission, Eintritt frei

Di, 8.9. 17:15 Live Gitarre Alexey Wagner; Fr, 11.9. 20:00 Live Gitarre Alexey Wagner; So, 13.9. 18:45 Live am Klavier Ekkehard Wölk

Verfilmung eines Volkstheaterklassikers nach Motiven von Shakespeares‘ „Der widerspenstigen Zähmung“: Gastwirt Mathias Kohlhiesel will seine zwei ungleichen Töchter verheiraten – die kratzbürstige Liesl und die hübsche Gretl. Die Bauernburschen Xaver und Seppl bemühen sich beide um Gretl, doch Vater Kohlhiesel will erst seine ältere Tochter unter die Haube bringen. Draufgänger Xaver heiratet Liesl – anfangs nur um an Gretl zu gelangen; doch nach einer ebenso ungewöhnlichen wie erfolgreichen Umerziehungsmaßnahme verliebt er sich in sie. Henny Porten in einer umwerfend komischen Doppelrolle.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.