Eröffnung 8. Kurdisches Filmfestival Berlin:

Die Legende vom hässlichen König

In Anwesenheit des Regisseurs Hüseyin Tabak

DE/ AT 2017, R: Hüseyin Tabak mit Yilmaz Güney, Hüseyin Tabak, Michael Haneke, Costa Gavras, Elif Pütün Güney, 122 Min, OmU

Man nannte ihn den hässlichen König! Ein Mythos, ein Held, eine Filmlegende. Doch wer war Yilmaz Güney? Ein hochtalentierter Regisseur? Ein Revolutionär? Ein Mörder? Ein Genie oder ein Verrückter?

Der junge Regisseur Hüseyin Tabak ist in seinem Dokumentarfilm auf der Suche nach Antworten und leitet Nachforschungen über ein Skript, welches von dem kurdischen Filmemacher aus der Türkei handelt.

Güney (1937 Adana – 1984 Paris) wurde in der Türkei zu einer Gefängnisstrafe von mehr als 100 Jahren verurteilt.

Hauptsächlich aus politischen Gründen, aber auch für den Mord an einem Richter. So begann er, Filme aus dem Gefängnis zu machen. Sein bekanntester Film YOL gewann sogar den Palme d’Or im Jahre 1982.

Hüseyin Tabak besucht verschiedene Länder und trifft Güneys Familie, seine Schauspieler, renommierte Filmemacher wie Michael Haneke und Costa Gavras, ehemalige Mitinsassen und Menschen auf der Straße, die Güney immer noch als Helden ansehen.

Je tiefer Tabak in die Geschichte des legendären hässlichen Königs gräbt, desto menschlicher und verwundbarer wird er.

TITEL
DATUM
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.