37. interfilm Festival: Queer Fever SP 03, 83 Min, OmeU

Die erste Liebe ist eine der einprägsamsten, so heißt es. Sie erzeugt intensive Spannungen durch Blickkontakt und Berührungen. Wir müssen uns entscheiden, ob wir daran festhalten, die Zärtlichkeit zulassen oder loslassen.

Die Filme des Programms geben in diesem Jahr eine Vorstellung von der Vielfalt von Liebe und Liebenden. Sie erzeugen ein Gefühl der Zugehörigkeit dieser Lebensformen. Nichtsdestotrotz ist die Forderung nach gesellschaftlicher Akzeptanz nach wie vor notwendig, um die einseitig beschränkende Normen zu erweitern oder gar aufzulösen. First love becomes etched in our minds like few others, so they say.

It creates intense tension, through eye contact and touch. We have to decide whether we want to hold on or let go, whether to open up to tenderness and intimacy. The films in this year's programme provide a vision of the variety of love and lovers. They generate a feeling of belonging within these forms of life. Nevertheless, demanding acceptance from society remains essential, in order to expand unilaterally decreed norms, or transcend them altogether.

TITEL
DATUM
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.