fbpx

"They named a brandy after Napoleon, they made a herring out of Bismarck,and Hitler is going to end up as a piece of cheese."

 

 

Everest - By Those Who Were There, UK 2022, R: John Porter, Dominic Bush mit Julie Summers, Reinhold Messner, Rebecca Stephens, Chris Bonington, Leo Houlding, 35 Min, OV (eng)

Sam & Me: Overcoming Climate Change Anxiety and Finding Hope Through Skiing with Mike Douglas, USA 2021, R: Mike Douglas mit Sam Tierney, Mike Douglas, 30 Min, OV (eng)

Back to Iran, DE 2022, R: Puria Ravahi mit Thomas Buttchereit, Philipp Wermuth, Mohammad Hajabolfath, Wahed Ravahi, Andreas Jacob, 40 Min,  in Anwesenheit von Regisseur Puria Ravahi und anschliessend Gespräch im Oval

BACK TO IRAN

DE 2022, R: Puria Ravahi mit Thomas Buttchereit, Philipp Wermuth, Mohammad Hajabolfath, Wahed Ravahi, Andreas Jacob, 40 Min

HINTERGRUND
Puria Ravahi wurde 1975 in Teheran/Iran als Sohn einer Iranerin und einer Deutschen geboren. Wegen der islamischen Revolution musste seine Familie 1980 das Land verlassen. Seit 36 Jahren war er nicht mehr im Iran. Thomas Buttchereit, ein guter Freund von Puria, konnte ihn zu einem Projekt motivieren, bei zwei Reisen den Iran zu unternehmen und seine Wurzeln zu erkunden. (2016 und 2022)

1. REISE / 2016
Die erste Reise in den Norden des Iran fand im Frühjahr 2016 statt. Ziele der Reise waren Purias Heimatstadt Teheran, um dort die Wohnung zu finden, aus der seine Familie und er 1980 flohen. Außerdem wollten Thomas, Puria und Andi den Damavand mit seinen 5671 Metern per Ski besteigen.

2. REISE / 2022
Sechs Jahre später. Diesmal geht es ins Zagros-Gebirge. Eine völlig unbekannte Bergregion mit vielen Viertausendern. Diese Region sollte im Winter auf Skitouren erkundet werden. Nach den Bergtouren würden wir nach Shiraz um Purias Vater in dessen Heimatstadt zu besuchen fahren.

Situation 2023
Dieser Dokumentarfilm beginnt mit der Islamischen Revolution 1979 und 2023 steht der Iran wieder vor großen Veränderungen. Besonders die Frauen des Landes erheben sich und wollen ein Leben ohne Verschleierung und ohne den starken Einfluß des Islam. Man spürt in diesem Land hat nach langer Zeit der Entbehrungen und starken Sanktionen wieder Hoffnung.

Trailer:

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.