African FF: Aya de Yopougon, CIV 2013, R: Marguerite Abouet, Clément Oubre mit Marguerite Abouet, 84 min, frz. mit engl. UT

Der Animationsfilm erzählt, dem sechsteiligen Comic folgend, die Geschichte einer jungen Frau namens Aya […]. Aya versucht dort nicht nur, sich gegen die streng konservativen Vorstellungen ihres Vaters durchzusetzen, sondern steht auch ihren Freundinnen in Lebens- und Liebesfragen mit fantasievollem Rat und Tat zur Seite. Ein detailverliebter und origineller Animationsfilm über soziale Unterschiede, Patriarchat und Emanzipation […].

Der Film feierte Erfolge auf internationalen Festivals von Helsinki über Gijòn bis Tokio und wurde 2013 in der Kategorie „Bester Animations-Spielfilm“ für den französischen Filmpreis César nominiert.

TITEL
DATUM
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.